Generatives Schweißen

Das generative Schweißen hat seinen Weg in die additive Fertigung, bzw. 3D Druck, genommen. Zusammengefasst unter dem Technologiebegriff WAAM (Wire-Arc-Additive-Manufacturing) werden Bauteile additive gefertigt, anstatt diese durch konventionelle Fertigungstechnologien wie z.B. Gießen, Schmieden oder Zerspannung herzustellen. Gerade in dem Bereich der Einzelteil- und Kleinserienfertigung kommen die Vorteile der werkzeuglosen und flexiblen additiven Fertigung zum Tragen. Bauteile werden in kürzester Zeit lokal gefertigt und sind somit schnell als Ersatzteil oder Vorserienbauteil verfügbar. Oftmals sind bei entsprechenden Bauteilen die Fertigungskosten durch eine Herstellung im WAAM-Verfahren günstiger als in den traditionellen Fertigungsverfahren. Werden die Folgekosten bei langen Lieferzeiten oder bei Nicht-Verfügbarkeit des Bauteils mitberücksichtigt, schafft die additive Fertigung einen bedeutenden Mehrwert. Unsere Fertigungslösung in der WAAM-Technologie bietet ein ganzheitliches Anlagensystem, das in Hardware und Software auf die spezifischen Anforderungen der Technologie und den Anwendungen ausgelegt ist.